Die funktionierende Geschirrspülmaschine – Die Spülmaschine richtig reinigen und pflegen für eine lange Lebensdauer – Anleitung mit Video

0Shares

In der Bundesrepublik Deutschland spülen täglich tausende von Geschirrspülmaschinen aller Marken und Fabrikate abertausende von Geschirrladungen und sorgen damit für sauberes Spülgut. Das ist der ganz normale Anspruch, den wir Alle an unsere Haushaltsgeräte stellen. Wir fühlen uns wohl mit sauberem Geschirr, das wir Tag für Tag zum Essen benutzen.

Wie reinigt man eine Geschirrspülmaschine?

Einen Geschirrspüler richtig pflegen und reinigen für eine lange Lebensdauer. Durch das richtige Vorbeugen Reparaturen verzögern.

Aus Sicherheitsgründen sollte aber die Geschirrspülmaschine von Strom und Wasser abgeschlossen werden! Zudem sind alle im Land gültigen Vorschriften und Richtlinien zwingend einzuhalten!

—   S T R O M    I S T    L E B E N S G E F Ä H R L I C H !   —

Dies sollte auch bei einer vollständigen Reinigung Ihrer Spülmaschine gelten, auch wenn Sie nicht direkt mit Strom in Verbindung stehen!

Nun kann es auch schon losgehen:

Geschirrspülmaschine richtig reinigen:

Grundsätzlich sollte eine Geschirrspülmaschine in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Wie oft Sie Ihre Spülmaschine reinigen sollten ist einerseits abhängig vom Gebrauch der Geschirrspülmaschine und andererseits vom Härtegrad des verwendeten Wassers. Den Härtegrad Ihres Wassers können Sie bei Ihrem örtlichen Wasserwerk erfragen.

Die meisten Geschirrspüler haben Probleme das Fett abzupumpen. Dies führt wiederum zu Fettablagerungen an der Pumpe bzw. Umwälzpumpe und die Siebe setzen sich zu. Verursacht werden diese Ablagerungen durch das häufige verwenden von Kurzprogrammen mit niedrigen Temperaturen. Deshalb sollten Sie einmal im Monat das heißeste Programm benutzen, damit wird das Fett aus den Sieben und an der Pumpe wieder ausgespült.

Geschirrspülmaschine komplett reinigen – für die Profis im Haushalt:

Um bei Ihrer Spülmaschine eine komplette Reinigung vornehmen zu können, nehmen Sie bitte die Geschirrkörbe aus der Maschine. Achten Sie dabei auf die richtige Reihenfolge. Zuerst entnehmen Sie den Unterkorb, dann den Oberkorbund zuletzt den Besteckkorb. Bei manchen Modellen gibt es nur den unteren und den oberen Korb.

Die Entfernung von grober Essensreste und die Reinigung der Türdichtung:

Wenn Sie die Körbe in Ihrer Geschirrspülmaschine entfernt haben, können Sie direkt in den Innenraum Ihrer Spülmaschine sehen.

Gröbere Essensreste verfangen sich meistens direkt an den Teleskopschienen und in den Ecken Ihrer Maschine. Die Essensreste müssen dort von Hand mit einem Putztuch, Wasser und Spülmittel entfernt werden.

Die Dichtung rundum die Türöffnung Ihrer Spülmaschine reinigen Sie ebenfalls mit Wasser und Spülmittel. Alternativ können Sie die Dichtung auch vorsichtig herausziehen und sie dann in einem Eimer mit Wasser und Spülmittel einweichen. Nach der Reinigung muss die zuvor entnommene Gummidichtung wieder sorgfältige eingefügt werden. Achten Sie bitte darauf, dass die Türdichtung wieder überall exakt in der Nut sitzt. Die meisten Geschirrspülmaschinen haben im unteren Türbereich noch einen weiteren Türgummi, die ebenfalls mit Wasser und Spülmittel gereinigt werden sollte.

Achtung bei der Reinigung mit Essig und Zitrone:

Essiglösungen können den Dichtungen in Ihrer Maschine schaden. Essig härtet die Gummidichtungen aus und macht diese mit der Zeit porös. Ihre Spülmaschine kann undicht werden.

Bei Verwendung von einer Zitronenlösung, sollte diese vor dem Programmstart wieder vollständig entfernt werden. Zitronensäure reagiert auf Hitze und löst den Kalk dadurch nur teilweise. Kalk kann sich an der Pumpe (Umwälzpumpe) ablagern und zu Schäden an Ihrer Spülmaschine führen.

Wenn die Grundreinigung durchgeführt ist, sollte das Sieb gereinigt werden. In diesem Sieb werden die Essensreste und die groben Verschmutzungen vor der Laugenpumpe ausgefiltert und sammeln sich in diesem Sieb. Diese Reinigung sollte einmal in der Woche durchgeführt werden.

Die Reinigung des Siebes:

Dieses Sieb kann mit heißem Wasser gereinigt werden. Wenn Sie es gut durchgespült haben und von der Verschmutzung gereinigt haben, sollten Sie das Sieb nochmals mit kaltem Wasser durchspülen. Setzten Sie das gereinigte Sieb wieder so in Ihre Spülmaschine ein bis es einrastet.

Die Wiedereinsetzung der Körbe:

Jetzt können Sie die Körbe in umgekehrter Reihenfolge also von oben nach unten wiedereinsetzen.

Bevor Sie jedoch den unteren Geschirrkorb wiedereinsetzen, nehmen Sie das Reinigungsmittel und streuen den Entfetter in den unteren Bereich Ihrer Geschirrspülmaschine. Gehen Sie bei der Handhabung unbedingt nach der Gebrauchsanweisung des Herstellers vor.

Der Entfetter sorgt für die gründliche Reinigung der Laugenpumpe (Umwälzpumpe) und der Schlauchverbindungen.

Warum sollten Sie Ihre Geschirrspülmaschine regelmäßig reinigen?

Eine gereinigte Spülmaschine ist frei von Kalk und Ablagerungen, die sich bei jedem Spülgang durch das verwendete Wasser und durch Schmutzreste auf dem Geschirrgut in Ihrer Maschine ablagern. Kalk beispielsweise lagert sich auf der Pumpe und in den Schlauchverbindungen ab und verengt die Schläuche mit jedem Spülgang. Die Folge ist ein erhöhter Energieverbrauch. Kalkablagerungen können auch zum Defekt Ihrer Spülmaschine führen.

Eine regelmäßige Reinigung erhöht die Zuverlässigkeit Ihrer Maschine und sorgt für eine längere Lebensdauer. Teure Reparaturen werden verzögert und schonen Ihren Geldbeutel. Eine entkalkte und gereinigte Spülmaschine sorgt für eine Energieersparnis und schonen zusätzlich die Umwelt.

Deshalb empfehlen wir für die Reinigung Ihre Haushaltsgeräte ein professionelles Reinigungsmittel zu verwenden. Professionelle Reinigungsmittel vertrieben und empfohlen von namhaften Geräteherstellern. Von Profis für die Profis im Haushalt.


Die Waschmaschine richtig reinigen und pflegen für eine lange Lebensdauer – Anleitung mit Video
Wäschetrockner: Reinigung und Einbau einer Wartungsklappe bei Bosch Siemens Wärmepumpentrockner – Einbauanleitung mit Video
Ersatzteil Motorkohlen für Bosch Siemens Bauknecht Waschmaschine MAXX Siwamat etc. – Einbauanleitung & Video
AEG Bauknecht Waschmaschine Lavamat Motorkohlen mit Halter mit Einbauanleitung & Video
Reparatur Tausch Dichtung Pumpentopf bei Bosch Siemens Spülmaschinen – Einbauanleitung mit Video
Geschirrspülmaschine – Reparatur Tausch Heizpumpe / Umwälzpumpe – Einbauanleitung mit Video
Geschirrspülmaschine – Reparatur Tausch Feder und Seilzug – Einbauanleitung mit Video
Waschmaschine – Reparatur Tausch des Elektroventils – Einbauanleitung mit Video
Waschmaschine – Reparatur Tausch der Türverriegelung – Einbauanleitung mit Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Abwasserpumpe bzw. Laugenpumpe – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Kohlebürsten bzw. Motorkohlen – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Heizung – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Türmanschette – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch des Rippenbandes / Keilriemen – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Stoßdämpfer – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Trommelrippen – Einbauanleitung & Video

Ersatzteile für Ihre Waschmaschine in Originalqualität oder als hochwertiges Alternativ-Produkt, sowie professionelle Reinigungsprodukte erhalten Sie in unserem Shop www.der-pflegedoktor.de

Übrigens: Sie finden bei uns den kostenlosen Ratgeber mit interessanten Tipps rund um die Küchenpflege. Informieren Sie sich noch heute unverbindlich auf unseren Internetseiten.

Mehr: Kostenloser Ratgeber herunterladen

Logoleiste AS Ulm Der Pflegedoktor für Ihre Haushaltsgeräte

Der Pflegedoktor – AS Ulm Achim Schmid
Ersatzteile & Pflege für den Haushalt
Eichengrund 105, D-89075 Ulm
Telefon: Telefon: 0731/55218994, Fax: 0731/55218995
E-Mail: info@asulm.de
Internet: www.der-pflegedoktor.de
Händlershop für Ersatzteile: AS ULM Haustechnik
……. …….

Die Waschmaschine richtig reinigen und pflegen für eine lange Lebensdauer – Anleitung mit Video

0Shares

In der Bundesrepublik Deutschland waschen täglich tausende von Waschmaschinen aller Marken und Fabrikate abertausende von Waschladungen verschmutzter Wäsche. Das ist der ganz normale Anspruch, den wir Alle an unsere Haushaltsgeräte stellen. Wir fühlen uns wohl und geborgen in sauber Wäsche, die wir direkt und indirekt auf unserer Haut tragen.

Wie reinigt man eine Waschmaschine?

Eine Waschmaschine richtig pflegen und reinigen für eine lange Lebensdauer. Durch das richtige Vorbeugen Reparaturen verzögern.

Aus Sicherheitsgründen sollte aber die Waschmaschine von Strom und Wasser abgeschlossen werden! Zudem sind alle im Land gültigen Vorschriften und Richtlinien zwingend einzuhalten!

—   S T R O M    I S T    L E B E N S G E F Ä H R L I C H !   —

Dies sollte auch bei einer vollständigen Reinigung Ihrer Waschmaschine gelten, auch wenn Sie nicht direkt mit Strom in Verbindung stehen!

Nun kann es auch schon losgehen:

Waschmaschine reinigen:

Grundsätzlich sollte eine Waschmaschine in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Wie oft Sie Ihre Waschmaschine reinigen sollten ist einerseits abhängig vom Gebrauch der Waschmaschine und andererseits vom Härtegrad des verwendeten Wassers. Den Härtegrad Ihres Wassers können Sie bei Ihrem örtlichen Wasserwerk erfragen.

Eine Waschmasche kommt permanent mit Wasser, Schmutz, Waschmittel und Weichspüler in Verbindung. Dies führt wiederum zu einer Schimmelbildung und Ablagerungen. Diese Ablagerungen können am Ende zu Schäden an Ihrer Maschine führen. Wir empfehlen Ihnen professionelle Reinigungsmittel zunehmen. Essig kann beispielsweise Dichtungen und Schläuche im Gerät angreifen und diese porös machen. Wenn der Essig falsch angewendet wird, kann es zu chemischen Reaktionen kommen und Sie haben weiße Schlieren in der Wäsche.

Waschmaschine reinigen – für die Profis im Haushalt:

Bei der Reinigung fängt man von oben an.

Das Waschmittelfach:

Nehmen Sie das Waschmittelfach heraus. Hier bilden sich Ablagerungen vom Waschmittel (Rückstände vom Pulver) und vom Weichspüler. Zur Reinigung verwenden Sie Wasser und ein Reinigungstuch.

Schwieriger zu reinigen ist der Wassereinlauf. Das ist der Behälter in dem das Waschmittelfach sitzt. Hier bilden sich mit der Zeit auch die ganzen Ablagerungen. Das gilt besonders für die Oberseite, dort sitzen die Wassereinlaufdüsen und hier setzt sich auch der meiste Kalk, Rückstände von Waschmittel und Rückstände des Weichspülers ab. Die Behälter sollten gründlich mit einem Schwamm und gegebenenfalls mithilfe einer Zahnbürste gereinigt werden. Sollten die Waschmittelreste ganz hart und eingekrustet sein, dann nehmen Sie ein feuchtes Wischtuch und schieben dieses Tuch in die Öffnung. Lassen Sie dies eine Zeitlang wirken und wischen Sie dann das Fach aus. Sind grobe Ablagerungen abgefallen, können diese mit einem Staubsauger herausgesaugt werden. Auch ein unsauberes Fach kann zu einer Geruchsbildung führen.

Unser Tipp:
Reinigen Sie nach jedem Waschgang (jeder Wäsche) das Waschmittelfach und lassen Sie es etwas offenstehen. Schließen Sie das Waschmittelfach nach der Reinigung nicht gleich wieder. Auch das Bullauge sollten Sie nach jedem Wäschegang eine Zeitlang geöffnet halten. So beugen Sie der Bildung von Schimmel und Keimen vor.

Die Trommel in der Waschmaschine:

In der Trommel gibt es sichtbar so gut wie nie Ablagerungen. Ablagerungen können sich auch noch in der Türmanschette befinden. Biegen Sie deshalb den Türgummi vorsichtig auf. Hier befinden sich oft neben Ablagerungen und Schlieren auch Kleinteile. Die Türdichtung können Sie mit einem haushaltsüblichen Reiniger säubern. Hier sollten Sie keinen Essig verwenden. Essig trocknet die Dichtung aus und macht Manschette porös. Sinnvoll ist ein Reiniger, der für die Waschmaschine geeignet ist.

Der Heizkörper in der Waschmaschine:

Ablagerungen und Kalk findet man auch auf dem Heizelement. Dies ist auch ein Zeichen, dass die Waschmaschine länger nicht mehr gereinigt wurde. Diese Ablagerungen machen Ihre Waschmaschine auf längere Sicht kaputt. Kalkablagerungen auf dem Heizwiderstand bedeutet einen höheren Stromverbrauch. Die Heizung muss doppelt und dreifach solange heizen, weil die angesammelte Kalkschicht isolierend wirkt und dadurch die Heizleistung nicht in der vorgegebenen Zeit erbracht werden kann. Im Umkehrschluss sorgt ein sauberer Heizkörper für weniger Energieverbrauch.

Der Laugenbehälter in der Waschmaschine:

Der Laugenbehälter ist der Behälter, der permanent mit Wasser in Kontakt steht. Zur Entkalkung empfehlen wir hier einen professionellen Entkalker. Reinigen Sie Ihre Maschine anschließend noch zusätzlich mit einem professionellen Maschinenreiniger, so erhalten Sie noch den positiven Zusatzeffekt, dass Ihre Wäsche wieder besser riecht. Gehen Sie beim Entkalken und beim Reinigen immer nach der Gebrauchsanweisung des Herstellers vor. Die Anleitung ist meistens auf der Verpackung aufgedruckt. Um der Reinigung Ihrer Waschmaschine eine noch bessere Wirkung zu verleihen, halten Sie in der Mitte der Reinigungszeit das Reinigungsprogramm mit der Pausentaste an und lassen es 30 Minuten einwirken. Danach setzen Sie das Programm fort.

Das Flusensieb der Waschmaschine reinigen:

Zuletzt sollten Sie noch das Flusensieb Ihrer Waschmaschine reinigen. Dazu muss die untere Blende, Klappe oder Öffnung – je nach Bauart und Hersteller der Maschine – geöffnet werden. Dort befindet sich auch ein Ablaufschlauch. Über diesen Entleerungsschlauch wird das Restwasser aus Ihrer Waschmaschine abgelassen. Ist das Wasser aus dem Gerät entfernt öffnen Sie das Flusensieb und nehmen es heraus. Achtung: Auch hier kann noch etwas Restwasser mitkommen. Das Flusensieb muss innen komplett gereinigt werden.

Ist die Maschine nun vollständig entkalkt und gereinigt, ist sie wieder voll funktionsfähig, energiesparend und dies führt auch wieder zu einer angenehmen Geruchsbildung.


Ersatzteil Motorkohlen für Bosch Siemens Bauknecht Waschmaschine MAXX Siwamat etc. – Einbauanleitung & Video
AEG Bauknecht Waschmaschine Lavamat Motorkohlen mit Halter mit Einbauanleitung & Video
Reparatur Tausch Dichtung Pumpentopf bei Bosch Siemens Spülmaschinen – Einbauanleitung mit Video
Geschirrspülmaschine – Reparatur Tausch Heizpumpe / Umwälzpumpe – Einbauanleitung mit Video
Geschirrspülmaschine – Reparatur Tausch Feder und Seilzug – Einbauanleitung mit Video
Waschmaschine – Reparatur Tausch des Elektroventils – Einbauanleitung mit Video
Waschmaschine – Reparatur Tausch der Türverriegelung – Einbauanleitung mit Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Abwasserpumpe bzw. Laugenpumpe – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Kohlebürsten bzw. Motorkohlen – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Heizung – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Türmanschette – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch des Rippenbandes / Keilriemen – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Stoßdämpfer – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Trommelrippen – Einbauanleitung & Video

Ersatzteile für Ihre Waschmaschine in Originalqualität oder als hochwertiges Alternativ-Produkt, sowie professionelle Reinigungsprodukte erhalten Sie in unserem Shop www.der-pflegedoktor.de

Übrigens: Sie finden bei uns den kostenlosen Ratgeber mit interessanten Tipps rund um die Küchenpflege. Informieren Sie sich noch heute unverbindlich auf unseren Internetseiten.

Mehr: Kostenloser Ratgeber herunterladen

Logoleiste AS Ulm Der Pflegedoktor für Ihre Haushaltsgeräte

Der Pflegedoktor – AS Ulm Achim Schmid
Ersatzteile & Pflege für den Haushalt
Eichengrund 105, D-89075 Ulm
Telefon: Telefon: 0731/55218994, Fax: 0731/55218995
E-Mail: info@asulm.de
Internet: www.der-pflegedoktor.de
Händlershop für Ersatzteile: AS ULM Haustechnik
……. …….

Die funktionierende Waschmaschine – Reparatur Tausch der Stoßdämpfer – Einbauanleitung mit Video

87Shares

In der Bundesrepublik Deutschland waschen täglich tausende von Waschmaschinen aller Marken und Fabrikate abertausende von Waschladungen verschmutzter Wäsche. Das ist der ganz normale Anspruch, den wir Alle an unsere Haushaltsgeräte stellen. Wir fühlen uns wohl und geborgen in sauber Wäsche, die wir direkt und indirekt auf unserer Haut tragen.

Wer sorgt sich aber um unsere Waschmaschinen?
Läuft unsere Waschmaschine einmal nicht ganz rund, so wird uns in vielen Fällen ein sogenannter Fehlercode angezeigt. Mithilfe unserer Gebrauchsanleitung, lässt sich dann ermitteln, was unserer Maschine fehlt. Wir können dann den Fehler durch einen technischen Kundendienst beheben lassen, oder wir reparieren – bei ausreichender Kenntnis – unsere Waschmaschine selbst.

Zuvor muss aber die Waschmaschine von Strom und Wasser abgeschlossen werden! Zudem sind alle im Land gültigen Vorschriften und Richtlinien zwingend einzuhalten!

>>> S T R O MI S TL E B E N S G E F Ä H R L I C H ! <<<

Dies sollte bei allen Reparaturen an Ihrer Waschmaschine gelten, auch wenn Sie nicht direkt mit Strom in Verbindung stehen! Nun kann es auch schon losgehen:

Der Tausch Stoßdämpfer:
Der Stoßdämpfer auch Reibungsdämpfer genannt in einer Waschmaschine dienen dazu, Stöße und Vibrationen zu verringern. Solche Vibrationen entstehen immer dann, wenn sich beim Wasch- oder Schleudergang die Trommel in der Maschine bewegt. Die Stoßdämpfer wirken hier stabilisierend.

In den meisten handelsüblichen Waschmaschinen aller gängigen Gerätemarken und Fabrikate für Haushaltsgeräte sind zwei Stoßdämpfer verbaut. Bei größeren Maschinen können auch bis zu vier Stoßdämpfer eingebaut sein. Für alle Stoßdämpfer von Haushaltswaschmaschinen gilt jedoch, dass diese mit der einen Seite am Maschinensockel und mit der anderen Seite am Behälter befestigt sind.

Anzeichen für einen Defekt der Stoßdämpfer können sein:
Wenn währende des Betriebs der Waschmaschine im Waschgang und besonders beim Schleudern, der Behälter in Kontakt mit dem Gehäuse kommt und dadurch ein lautes Knallgeräusch erzeugt wird.
Während eines Waschgangs und vor allem während des Schleuderns sich die Maschine bewegt der sogar springt.
Der Behälter der Waschmaschine ist nicht mehr am vorgesehenen Ort, sondern bewegt sich nach vorn oder zur Seite.

Austausch der Stoßdämpfer in der Waschmaschine:

Waschmaschinenabdeckung entfernen:
Um die Abdeckplatte der Waschmaschine zu entfernen müssen Sie mit einem passenden Schraubenzieher die Befestigungsschrauben lösen. Danach können Sie die Platte vorsichtig abnehmen.

Zusammen mit einer zweiten Person sollten Sie die Maschine umlegen, um bequemer arbeiten zu können.

Entfernen der alten Stoßdämpfer:
Eine Seite des Dämpfers ist am Boden der Waschmaschine befestigt, während das andere Ende am Behälter angebracht ist. Dieses Ende wird mit einem Stift oder Bolzen fixiert, der quer durch den Befestigungspunkt des Behälters und das Ende des Zylinders hindurchgesteckt wird. Dieser Stift muss mit einer Zange oder einem Schlüssel abgezogen werden. Jetzt kann der Stoßdämpfer seitlich herausgezogen werden. Danach losen Sie den Schwingungsdämpfer vom Maschinenboden. Achtung: Je nach Hersteller und Fabrikat könnte es abweichende Befestigungsmöglichkeiten geben. Achten Sie bitte auf Hinweise des Herstellers.

Einsetzen der neuen Stoßdämpfer:
Setzen die neuen Stoßdämpfer jetzt an die Stelle der defekten Dämpfer. Verfahren Sie beim Einbau genauso wie Sie zuvor die alten Schwingungsdämpfer entnommen haben.

Wenn Sie die Reparatur abgeschlossen haben, richten Sie Ihr Gerät wieder auf und schrauben die Abdeckung wieder an.


Die funktionierende Waschmaschine – Reparatur Tausch des Rippenbandes / Keilriemen – Einbauanleitung mit Video
Die funktionierende Waschmaschine – Reparatur Tausch der Stoßdämpfer – Einbauanleitung mit Video
Die funktionierende Waschmaschine – Reparatur Tausch der Trommelrippen – Einbauanleitung mit Video

Ersatzteile für Ihre Waschmaschine in Originalqualität oder als hochwertiges Alternativ-Produkt, sowie professionelle Reinigungsprodukte erhalten Sie in unserem Shop www.der-pflegedoktor.de

Übrigens: Sie finden bei uns den kostenlosen Ratgeber mit interessanten Tipps rund um die Küchenpflege. Informieren Sie sich noch heute unverbindlich auf unseren Internetseiten.

Mehr: Kostenloser Ratgeber herunterladen

Logoleiste AS Ulm Der Pflegedoktor für Ihre Haushaltsgeräte

Der Pflegedoktor – AS Ulm Achim Schmid
Ersatzteile & Pflege für den Haushalt
Eichengrund 105, D-89075 Ulm
Telefon: Telefon: 0731/55218994, Fax: 0731/55218995
E-Mail: info@asulm.de
Internet: www.der-pflegedoktor.de
Händlershop für Ersatzteile: AS ULM Haustechnik
………….