Die funktionierende Geschirrspülmaschine – Die Spülmaschine richtig reinigen und pflegen für eine lange Lebensdauer – Anleitung mit Video

0Shares

In der Bundesrepublik Deutschland spülen täglich tausende von Geschirrspülmaschinen aller Marken und Fabrikate abertausende von Geschirrladungen und sorgen damit für sauberes Spülgut. Das ist der ganz normale Anspruch, den wir Alle an unsere Haushaltsgeräte stellen. Wir fühlen uns wohl mit sauberem Geschirr, das wir Tag für Tag zum Essen benutzen.

Wie reinigt man eine Geschirrspülmaschine?

Einen Geschirrspüler richtig pflegen und reinigen für eine lange Lebensdauer. Durch das richtige Vorbeugen Reparaturen verzögern.

Aus Sicherheitsgründen sollte aber die Geschirrspülmaschine von Strom und Wasser abgeschlossen werden! Zudem sind alle im Land gültigen Vorschriften und Richtlinien zwingend einzuhalten!

—   S T R O M    I S T    L E B E N S G E F Ä H R L I C H !   —

Dies sollte auch bei einer vollständigen Reinigung Ihrer Spülmaschine gelten, auch wenn Sie nicht direkt mit Strom in Verbindung stehen!

Nun kann es auch schon losgehen:

Geschirrspülmaschine richtig reinigen:

Grundsätzlich sollte eine Geschirrspülmaschine in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Wie oft Sie Ihre Spülmaschine reinigen sollten ist einerseits abhängig vom Gebrauch der Geschirrspülmaschine und andererseits vom Härtegrad des verwendeten Wassers. Den Härtegrad Ihres Wassers können Sie bei Ihrem örtlichen Wasserwerk erfragen.

Die meisten Geschirrspüler haben Probleme das Fett abzupumpen. Dies führt wiederum zu Fettablagerungen an der Pumpe bzw. Umwälzpumpe und die Siebe setzen sich zu. Verursacht werden diese Ablagerungen durch das häufige verwenden von Kurzprogrammen mit niedrigen Temperaturen. Deshalb sollten Sie einmal im Monat das heißeste Programm benutzen, damit wird das Fett aus den Sieben und an der Pumpe wieder ausgespült.

Geschirrspülmaschine komplett reinigen – für die Profis im Haushalt:

Um bei Ihrer Spülmaschine eine komplette Reinigung vornehmen zu können, nehmen Sie bitte die Geschirrkörbe aus der Maschine. Achten Sie dabei auf die richtige Reihenfolge. Zuerst entnehmen Sie den Unterkorb, dann den Oberkorbund zuletzt den Besteckkorb. Bei manchen Modellen gibt es nur den unteren und den oberen Korb.

Die Entfernung von grober Essensreste und die Reinigung der Türdichtung:

Wenn Sie die Körbe in Ihrer Geschirrspülmaschine entfernt haben, können Sie direkt in den Innenraum Ihrer Spülmaschine sehen.

Gröbere Essensreste verfangen sich meistens direkt an den Teleskopschienen und in den Ecken Ihrer Maschine. Die Essensreste müssen dort von Hand mit einem Putztuch, Wasser und Spülmittel entfernt werden.

Die Dichtung rundum die Türöffnung Ihrer Spülmaschine reinigen Sie ebenfalls mit Wasser und Spülmittel. Alternativ können Sie die Dichtung auch vorsichtig herausziehen und sie dann in einem Eimer mit Wasser und Spülmittel einweichen. Nach der Reinigung muss die zuvor entnommene Gummidichtung wieder sorgfältige eingefügt werden. Achten Sie bitte darauf, dass die Türdichtung wieder überall exakt in der Nut sitzt. Die meisten Geschirrspülmaschinen haben im unteren Türbereich noch einen weiteren Türgummi, die ebenfalls mit Wasser und Spülmittel gereinigt werden sollte.

Achtung bei der Reinigung mit Essig und Zitrone:

Essiglösungen können den Dichtungen in Ihrer Maschine schaden. Essig härtet die Gummidichtungen aus und macht diese mit der Zeit porös. Ihre Spülmaschine kann undicht werden.

Bei Verwendung von einer Zitronenlösung, sollte diese vor dem Programmstart wieder vollständig entfernt werden. Zitronensäure reagiert auf Hitze und löst den Kalk dadurch nur teilweise. Kalk kann sich an der Pumpe (Umwälzpumpe) ablagern und zu Schäden an Ihrer Spülmaschine führen.

Wenn die Grundreinigung durchgeführt ist, sollte das Sieb gereinigt werden. In diesem Sieb werden die Essensreste und die groben Verschmutzungen vor der Laugenpumpe ausgefiltert und sammeln sich in diesem Sieb. Diese Reinigung sollte einmal in der Woche durchgeführt werden.

Die Reinigung des Siebes:

Dieses Sieb kann mit heißem Wasser gereinigt werden. Wenn Sie es gut durchgespült haben und von der Verschmutzung gereinigt haben, sollten Sie das Sieb nochmals mit kaltem Wasser durchspülen. Setzten Sie das gereinigte Sieb wieder so in Ihre Spülmaschine ein bis es einrastet.

Die Wiedereinsetzung der Körbe:

Jetzt können Sie die Körbe in umgekehrter Reihenfolge also von oben nach unten wiedereinsetzen.

Bevor Sie jedoch den unteren Geschirrkorb wiedereinsetzen, nehmen Sie das Reinigungsmittel und streuen den Entfetter in den unteren Bereich Ihrer Geschirrspülmaschine. Gehen Sie bei der Handhabung unbedingt nach der Gebrauchsanweisung des Herstellers vor.

Der Entfetter sorgt für die gründliche Reinigung der Laugenpumpe (Umwälzpumpe) und der Schlauchverbindungen.

Warum sollten Sie Ihre Geschirrspülmaschine regelmäßig reinigen?

Eine gereinigte Spülmaschine ist frei von Kalk und Ablagerungen, die sich bei jedem Spülgang durch das verwendete Wasser und durch Schmutzreste auf dem Geschirrgut in Ihrer Maschine ablagern. Kalk beispielsweise lagert sich auf der Pumpe und in den Schlauchverbindungen ab und verengt die Schläuche mit jedem Spülgang. Die Folge ist ein erhöhter Energieverbrauch. Kalkablagerungen können auch zum Defekt Ihrer Spülmaschine führen.

Eine regelmäßige Reinigung erhöht die Zuverlässigkeit Ihrer Maschine und sorgt für eine längere Lebensdauer. Teure Reparaturen werden verzögert und schonen Ihren Geldbeutel. Eine entkalkte und gereinigte Spülmaschine sorgt für eine Energieersparnis und schonen zusätzlich die Umwelt.

Deshalb empfehlen wir für die Reinigung Ihre Haushaltsgeräte ein professionelles Reinigungsmittel zu verwenden. Professionelle Reinigungsmittel vertrieben und empfohlen von namhaften Geräteherstellern. Von Profis für die Profis im Haushalt.


Die Waschmaschine richtig reinigen und pflegen für eine lange Lebensdauer – Anleitung mit Video
Wäschetrockner: Reinigung und Einbau einer Wartungsklappe bei Bosch Siemens Wärmepumpentrockner – Einbauanleitung mit Video
Ersatzteil Motorkohlen für Bosch Siemens Bauknecht Waschmaschine MAXX Siwamat etc. – Einbauanleitung & Video
AEG Bauknecht Waschmaschine Lavamat Motorkohlen mit Halter mit Einbauanleitung & Video
Reparatur Tausch Dichtung Pumpentopf bei Bosch Siemens Spülmaschinen – Einbauanleitung mit Video
Geschirrspülmaschine – Reparatur Tausch Heizpumpe / Umwälzpumpe – Einbauanleitung mit Video
Geschirrspülmaschine – Reparatur Tausch Feder und Seilzug – Einbauanleitung mit Video
Waschmaschine – Reparatur Tausch des Elektroventils – Einbauanleitung mit Video
Waschmaschine – Reparatur Tausch der Türverriegelung – Einbauanleitung mit Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Abwasserpumpe bzw. Laugenpumpe – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Kohlebürsten bzw. Motorkohlen – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Heizung – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Türmanschette – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch des Rippenbandes / Keilriemen – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Stoßdämpfer – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Trommelrippen – Einbauanleitung & Video

Ersatzteile für Ihre Waschmaschine in Originalqualität oder als hochwertiges Alternativ-Produkt, sowie professionelle Reinigungsprodukte erhalten Sie in unserem Shop www.der-pflegedoktor.de

Übrigens: Sie finden bei uns den kostenlosen Ratgeber mit interessanten Tipps rund um die Küchenpflege. Informieren Sie sich noch heute unverbindlich auf unseren Internetseiten.

Mehr: Kostenloser Ratgeber herunterladen

Logoleiste AS Ulm Der Pflegedoktor für Ihre Haushaltsgeräte

Der Pflegedoktor – AS Ulm Achim Schmid
Ersatzteile & Pflege für den Haushalt
Eichengrund 105, D-89075 Ulm
Telefon: Telefon: 0731/55218994, Fax: 0731/55218995
E-Mail: info@asulm.de
Internet: www.der-pflegedoktor.de
Händlershop für Ersatzteile: AS ULM Haustechnik
……. …….

Die funktionierende Geschirrspülmaschine – Reparatur Tausch der Heizpumpe Umwälzpumpe bei einer Bosch Siemens Spülmaschine – Einbauanleitung mit Video

0Shares

In der Bundesrepublik Deutschland spülen täglich tausende Geschirrspülmaschinen aller Marken und Fabrikate abertausende von Geschirrladungen mit verschmutztem Essgeschirr. Das ist der ganz normale Anspruch, den wir Alle an unsere Haushaltsgeräte stellen. Sauberes Besteck, saubere Teller, saubere Tassen und Gläser gehören selbstverständlich zu unserem alltäglichen Leben.

Wer sorgt sich aber um unsere Geschirrspülmaschinen?

Fällt Ihnen beispielsweise die Geschirrspüler-Tür beim Öffnen ständig entgegen, ist vermutlich eine defekte Feder oder ein defekter Seilzug daran schuld. Sie können dann den Fehler durch einen technischen Kundendienst beheben lassen, oder Sie reparieren – bei ausreichender Kenntnis – Ihre Spülmaschine selbst. Hinweise könnte Ihnen auch die Gebrauchsanleitung Ihrer Spülmaschine geben. Hier halten Sie unter Umständen erste Tipps zur Fehlereingrenzung. Unsere Anleitung basiert beispielsweise auf einer Geschirrspülmaschine der Bosch Siemens Hausgeräte Gruppe.

Zuvor muss aber die Spülmaschine von Strom und Wasser abgeschlossen werden! Zudem sind alle im Land gültigen Vorschriften und Richtlinien zwingend einzuhalten!

—   S T R O M    I S T    L E B E N S G E F Ä H R L I C H !   —

Dies sollte bei allen Reparaturen an Ihrer Geschirrspülmaschine gelten, auch wenn Sie nicht direkt mit Strom in Verbindung stehen!

Der Tausch Heizpumpe bei einer Bosch Siemens Spülmaschine:

Für den Tausch einer Heizpumpe auch Umwälzpumpe genannt bei einer Bosch Siemens Geschirrspülmaschine, sind viele kleine Schritte notwendig. Sie sollten sich deshalb für die Reparatur Zeit nehmen. Ein Anzeichen für einen Defekt der Heizpumpe könnte vorhanden sein, wenn das Geschirr nach dem Spülen kalt und schlecht gewaschen aus dem Geschirrspüler kommt. Achten Sie auch auf die Fehlermeldung im Display der Spülmaschine. Die Bedeutung der Fehlercodeangabe können Sie in der Bedienungsanleitung oder Gebrauchsanweisung nachschlagen.

Die Plastik- oder Gummischürze an der Front der Spülmaschine:

Die Plastik- bzw. Gummischürze an der Front Ihrer Geschirrspülmaschine halten Sie mit einem Klebestreifen fest. Danach lösen Sie die beiden Schrauben der Sockelblende um die Blende entfernen zu können. Nehmen Sie das Dämmvlies heraus und legen es ebenfalls zur Seite.

Seitenteile der Geschirrspülmaschine abnehmen:

Zuerst öffnen Sie die Tür Ihrer Spülmaschine um die beiden seitlichen Abdeckungen (Seitenwände) entfernen zu können. Lösen Sie die Schrauben, welche zur Fixierung der Seitenteile dienen. Nachdem Sie die Schrauben entfernt haben, lassen sich die Seitenwände meist durch ziehen im oberen Bereich vom Gehäuse lösen. Die Wände lassen sich nach unten über die Nasen letztlich entfernen. Die Isolierung können Sie nach oben klappen.

Den Türmechanismus (Seilzug mit Feder) bei Ihrer Geschirrspülmaschine aushängen:

Entfernen Sie jetzt bei geschlossener Front der Spülmaschine die beiden Distanzstücke durch Herunterziehen jeweils auf der linken und der rechten Seite. Dann wird die Schnur (Seilzug) des Mechanismus durch Spannen so verlängert, dass die Halterung am Ende der Schnur bequem ausgehängt und die Umlenkung heruntergezogen werden kann. Alternativ dazu lässt sich das Halteblättchen der Feder samt dieser mit einer Kombizange herausziehen. Wiederholen Sie den Vorgang auf der gegenüberliegenden Seite.

Die Bodenwanne Ihrer Spülmaschine entfernen:

Um die Bodenwanne entfernen zu können, müssen Sie zuerst den Aquastop aus der Halterung in der Bodenwanne entfernen und den Stecker abziehen. Auch den Zulaufschlauch müssen Sie abschließen. Um die Schlauchschellen zusammendrücken zu können benutzen Sie bitte eine Kombizange. Achtung: der Schlauch sitzt recht fest und es muss dafür etwas Kraft aufgewendet werden, um ihn von der Anschlusstülle abzuziehen.

Jetzt müssen Sie noch den Bodenschwimmer mit einem kleinen flachen Schraubendreher von der Unterseite der Bodenwanne lösen.

Anschließend müssen Sie die Metallecken, die als Widerhaken dienen, etwas nach innen drücken, um die Kunststoffwanne zu lösen. Die Steuerelektronik darf angesteckt bleiben, sollte aber in der Bodenwanne nicht mehr fixiert sein.

Erst jetzt können Sie die Bodenwanne waagrecht abziehen. Die Schläuche der Dosiereinheit werden dabei mit herausgezogen.

Die Heizpumpe abschließen und entfernen:

Um die Umwälzpumpe abschließen zu können, müssen Sie zuerst den Versorgungsstecker abziehen. Danach ziehen Sie den Stecker mit den grauen Kabeln ab und zu Schluss ziehen Sie den Stecker mit den violetten Kabeln ab. Legen Sie die Steuerung jetzt vorsichtig ab.

Nun können Sie die Schlauchklemme auch Schlauchschelle genannt mit einem flachen Schraubendreher lösen. Dazu reicht es, wenn Sie den abstehenden Teil etwas aufbiegen, um die Widerhaken zu lösen. Die Heizpumpe ist jetzt noch mit einem Gummihänger am Körper aufgehängt. Diesen können Sie einfach abziehen. Bitte achten Sie darauf, dass beim Abziehen der Umwälzpumpe auf der Seite der Schlauchklemme die Gummiflansche nicht beschädigt wird.

Die Umwälzpumpe Heizpumpe wieder montieren und anschließen:

Zuerst müssen Sie die neue Schlauchschelle über die Gummimuffe aufschieben. Danach montieren Sie die neue Heizpumpe zuerst mittig, indem Sie die Umwälzpumpe auf den Pumpensumpf aufsetzen. Ist die Pumpe ganz aufgeschoben, wird die Heizpumpe auf der Seite der Gummimuffe angesetzt. Hängen Sie jetzt den Gummihalter wieder ein und ziehen Sie dann die Schlauchklemme wieder fest. Sie sollten die Schlauchschelle mit Gefühl anziehen, die Schnelle sollte etwa 5 mm von Rand abliegen. Jetzt stecken Sie alle gelösten Stecker wieder an.

Die Bodenwanne wieder in Position bringen:

Jetzt müssen Sie die Bodenwanne wieder an ihre Position bringen. Die Steuerung darf hierbei nicht vergessen werden.

Stecken Sie zuerst die beiden Schläuche, die auf der Bodenwanne verblieben sind, wieder ein und setzen Sie die Bodenwanne leicht auf. Klicken Sie den Schwimmer wieder ein und fixieren Sie die Schläuche in der Führung. Auch die Steuerung müssen Sie wieder in der Bodenwanne fixieren. Danach kann die Wanne ganz aufgeschoben werden, bis sie einrastet. Jetzt können Sie die Metallecken wieder einbiegen.

Den Zulaufschlauch und den Aquastop wieder anschließen:

Nun müssen Sie noch den Zulaufschlauch durch die Öffnung der Bodenwanne durchschieben und diesen wieder mit Schlauchschellen am Stutzen montieren. Schließen Sie jetzt noch den Aquastop an und fixieren Sie diesen durch Einrasten in der Bodenwanne.

Die Federn wieder einhängen und die Abdeckungen wieder montieren:

Jetzt müssen Sie wieder die beiden Türfedern nacheinander durch Spannen der Feder und Aufschieben der Umlenkrolle bei gleichzeitigem Einhängen der Seilhalterung montieren. Wahlweise können Sie die Feder auch so montieren, dass Sie zuerst alles einhängen und anschließend die Federhalterung mit der Kombizange einschieben.

Setzen Sie jetzt noch nacheinander die beiden seitlichen Distanzstücke auf und klappen Sie die Isolierung wieder herunter. Hängen Sie die beiden Seitenwände wieder ein und fixieren diese wieder mit den Schrauben.

Zum guten Schluss müssen Sie nur noch die Sockelblende samt der Isolierung montieren.


Geschirrspülmaschine – Reparatur Tausch Heizpumpe / Umwälzpumpe – Einbauanleitung mit Video
Geschirrspülmaschine – Reparatur Tausch Feder und Seilzug – Einbauanleitung mit Video
Waschmaschine – Reparatur Tausch des Elektroventils – Einbauanleitung mit Video
Waschmaschine – Reparatur Tausch der Türverriegelung – Einbauanleitung mit Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Abwasserpumpe bzw. Laugenpumpe – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Kohlebürsten bzw. Motorkohlen – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Heizung – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Türmanschette – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch des Rippenbandes / Keilriemen – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Stoßdämpfer – Einbauanleitung & Video
Waschmaschine: Reparatur Tausch der Trommelrippen – Einbauanleitung & Video

Ersatzteile für Ihre Waschmaschine in Originalqualität oder als hochwertiges Alternativ-Produkt, sowie professionelle Reinigungsprodukte erhalten Sie in unserem Shop www.der-pflegedoktor.de

Übrigens: Sie finden bei uns den kostenlosen Ratgeber mit interessanten Tipps rund um die Küchenpflege. Informieren Sie sich noch heute unverbindlich auf unseren Internetseiten.

Mehr: Kostenloser Ratgeber herunterladen

Logoleiste AS Ulm Der Pflegedoktor für Ihre Haushaltsgeräte

Der Pflegedoktor – AS Ulm Achim Schmid
Ersatzteile & Pflege für den Haushalt
Eichengrund 105, D-89075 Ulm
Telefon: Telefon: 0731/55218994, Fax: 0731/55218995
E-Mail: info@asulm.de
Internet: www.der-pflegedoktor.de
Händlershop für Ersatzteile: AS ULM Haustechnik
……. …….